Get Adobe Flash player

Wie fast alle arabischen Regierungen verurteilte am Donnerstag auch Saudi-Arabien den Anschlag auf Charlie Hebdo. Das ist zynisch. In Saudi-Arabien wären die Karikaturisten von#CharlieHebdo zum Tode verurteilt und öffentlich geköpft worden.
Saudi Arabien

 In folgenden Ländern besteht die Todesstrafe auf Apostasie und Blasphemie:  Afghanistan, Iran, Malaysia, Malediven, Mauretanien, Nigeria, Pakistan, Katar, Saudi  Arabien, Somalia, Sudan, Vereinigte Arabische Emirate und den Jemen.

 Am Freitagmorgen wurde dann der saudische Blogger Raif #Badawi vor eine  Moschee in #Jeddah geschleppt und vor Schaulustigen mit 50 Peitschenhieben  malträtiert. Diese Auspeitschung steht ihm noch 19 Mal bevor - Woche für Woche,  also fast ein halbes Jahr lang. Auspeitschen in Saudi-Arabien

 Sein Vergehen: Badawi ist  Mitbegründer einer Website, auf der er  religiöse Hardliner im Land kritisiert hat. Seine Strafe: zehn Jahre Haft und 1.000 Peitschenhiebe – verteilt auf je 50 pro Woche. 

#JesuisHebdo 

 

Weiterlesen: http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-01/charlie-hebdo-reaktionen-arabische-presse

Nächste Termine

Keine Termine gefunden
Zum Seitenanfang